Skip to the content

Erdbebennachweis von Mauerwerk

Das PushOver-Verfahren ist ein verformungsbasiertes nichtlineares Verfahren zur Berechnung der Erdbebensicherheit. Es ist in der Lage das nichtlineare Materialverhalten von Mauerwerk zu berücksichtigen und führt daher zu einer wirklichkeitsnahen Beurteilung der Erdbebensicherheit.

Vor allem bei bestehenden Bauten, bei denen durch eine günstigere Beurteilung der Erdbebensicherheit teure Ertüchtigungsmassnahmen vermieden werden können, ist deren Anwendung besonders zu empfehlen



Einfache Eingabe

  • Spezialisierung von 3muri auf die Erdbebenberechnung
  • Auch grosse, komplexe Gebäude in vergleichsweise kurzer Zeit eingeben
  • Räumliches Tragsystem
  • Einfache Bedienung durch Eingabe im Grundriss
  • Bewehrtes Mauerwerk oder CFK-Bewehrung für Betonbauteile möglich
  • Abbildung diverser Deckensysteme: Betondecken, Holzbalkendecken, Tramdecken, Gewölbe,...
  • DXF-Import der Systemgeometrie

 

Leistungsstarke Berechnung

  • PushOver-Verfahren eignet sich besonders für die Beurteilung der Erdbebensicherheit von Mauerwerks- und Mischbauten
  • Verformungsbasiertes nichtlineares Erdbebenberechnungsverfahren
  • Nichtlinearen Materialeigenschaften von Mauerwerk
  • Einsatz von Makroelement-Modell für schnelle Rechenzeiten
  • Berechnung der Verschiebungen bei Kollaps

 

Aussagekräftige Ergebnisse

  • Globale Aussage zur Erdbebensicherheit des Gesamtgebäudes
  • Schnelle Beurteilung der Erdbebensicherheit
  • Darstellung der Verformung einzelner Wände und im Grundriss
  • Detaillierte grafische Analyse der Bruchmechanismen einzelner Wände
  • Automatische Berichtgenerierung

 

 

Erweiterungen

Lokale Mechanismen

Lokale Mechanismen sind Effekte welche ein Versagen aus der Wandebene (out-of-plane) verursachen. In 3muri können nahezu beliebige Mechanismen definiert und untersucht werden.

Die Berechnung liefert die erforderliche horizontale Beschleunigung, welche einen bestimmten Mechanismus auslöst und vergleicht diese mit der im Erdbebenfall auftretenden Beschleunigung.

Dach

Das Modul Dach ermöglicht die Eingabe und optionale Berücksichtigung von Schrägdächern.

  • Eingabe beliebiger Dachformen mit ebenen Teilflächen
  • Einfache Eingabe durch Modellierung im Grundriss
  • Automatische Verteilung von Flächenlasten
  • Optionale Berücksichtigung/Vernachlässigung der Dächer in der Berechnung
  • Grafische Darstellung der Dächer

Sensitivitätsanalyse

Mit Hilfe einer Sensitivitätsanalyse kann der Einfluss einzelner Parameter oder einer Gruppe von Parametern auf die Erdbebensicherheit untersucht werden. Die Berechnung liefert zwei getrennte Ergebnisse.

  • Bedeutung
    Einfluss der Parameter(gruppen) auf die aktuellen Ergebnisse zur Planung von Zustandsuntersuchungen
  • Verbesserung
    Einfluss der Parameter(gruppen) auf die Erdbebensicherheit bei einer Verbesserung der entsprechenden Parameter zur Planung von Massnahmen zur Erdbebenertüchtigung

Dabei können sowohl Material-, als auch Bauteileigenschaften variiert werden.


Weitere Informationen

Ingware

Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem Laufenden.